Indogermanische sprache


31.12.2020 12:03
Indogermanische Sprachen - Lehrstuhl fr vergleichende
Kausen und Harald Haarmann. Immerhin hat bereits der frhe Homo Sapiens komplexe Sprachsysteme entwickelt. Es gibt vor allem zwei groe Lager, die sich gegenseitig heftig bekmpfen: Das erste vermutet den Ursprung in der russischen Steppe nrdlich des kaspischen Meers, wo die Sprache von halbnomadisch lebenden Reitervlkern gesprochen worden sein soll. Deshalb knnen Sprachwissenschaftler die indogermanische Grundsprache in ihren verschiedenen Aspekten rekonstruieren (Lautsystem, Grammatik, Wortschatz, Syntax). Ihre Verbreitung ber Europa und Asien soll dieser These zufolge vor etwa 50 Jahren begonnen haben. Davor scheuen beide Autoren nicht. Er soll die indogermanischen Sprachen in ihrer geographischen Verbreitung auf dem eurasischen Kontinent umklammern: mit Indisch als der sdstlichsten und Germanisch als der nordwestlichsten indogermanischen Sprachgruppe. Sprachlich drckten sie also nicht den Gegensatz mnnlich/weiblich aus, sondern nur den zwischen Belebtem und Unbelebtem. Vllig haltlos sind solche Theorien nicht.

Jahrtausend vor Chr.) und Zugtier fr Wagen und Pflug (ab dem. Quelle: Infografik Die Welt, aber wie rekonstruierte man berhaupt die Geschichte einer Zeit, die ohne Schrift auskam? Ein Keilschrifttafel mit althethitischer Inschrift aus dem. Sie liefert eine umfassende, hochwertige Sammlung von Sprachdaten, die sich fr phylogenetische Analysen eignen. Ltere Annahmen, wonach die Urheimat in Mitteleuropa liege (was natrlich den Nazis gefiel) oder im Kaukasus zu verorten sei, vertreten blo noch Auenseiter.  Zudem wissen wir aus der Archologie, dass Radfahrzeuge frhestens zu diesem Zeitpunkt aufgekommen sind. Dort fand man auch hellhutige und blonde uralte Mumien. Griechisch thos und lateinisch deus scheinen miteinander verwandt. Wenige Forscher dagegen favorisieren eine andere Theorie, nach der die indogermanischen (indoeuropischen) Sprachen ihren gemeinsamen Ursprung vor 80 Jahren im heutigen Anatolien haben, von wo aus sie sich gemeinsam mit der Landwirtschaft ausgebreitet haben sollen.

Hethitisch ist die lteste schriftlich berlieferte indogermanische Sprache Quelle: picture alliance / akg-images Die Bcher von Kausen und Haarmann ergnzen sich gut, weil sie unterschiedliche Schwerpunkte setzen. Lexik mit Verbreitung von Sprechern kombiniert. Es gibt Forscher, die mit guten Argumenten von einem nicht geringen Anteil semitischer Substratwrter im Germanischen ausgehen. Bedeutung phylogenetischer Stammbume, die lexikalischen Daten fr diese Analyse stammen aus der. Die dort beschriebene Analyse kombiniert ein Modell der Lexik-Entwicklung einzelner Sprachen mit einem expliziten rumlichen Verbreitungsmodell von Sprechern dieser Sprachen. Die litauisch-amerikanische Archologin Marija Gimbutas glaubte schon in den Fnfzigerjahren, die Erbauer der in dieser Weltgegend vorkommenden Jahrtausende alten Hgelgrber, die Kurgane genannt wurden, seien die ersten Indogermanen gewesen. Die Indogermanen brauchten in ihrer Binnensteppe logischerweise kein Wort fr Meer, sie nahmen die Bezeichnungen fr die groen Gewsser, die sie in Westeuropa, im Iran, in Indien oder eben in gis erreichten, von den Einheimischen.

August 2012, die indogermanischen oder auch indoeuropischen Sprachen zhlen zu den am weitesten verbreiteten Sprachfamilien weltweit und lassen sich seit rund 2000 Jahren auch als geschriebene Sprachen relativ gut erforschen. In diesem Fall htte die Ursprache zusammen mit der Landwirtschaft ihren Siegeszug ber Europa und Asien angetreten. Umstritten bei den Wissenschaftlern sind jedoch nach wie vor der Zeitpunkt und der Ort ihres Ursprungs. Diese seien von Atkinson und seinem Team ebenfalls nicht bercksichtigt worden. Auch das Haus-Wort boko westliche Bildung im Namen der berchtigten Terrorsekte Boko Haram hat nichts mit dem englischen book zu tun, obwohl die angelschsische Sprachwissenschaft das lange glaubte. Solche Rckschlsse sind deshalb mglich, weil sprachliche Vernderungen nicht willkrlich, sondern in bestimmten Bereichen nach gleichbleibenden Regeln ablaufen. Sie kamen aus der Steppen oder aus Anatolien. Die Urheimat der Indogermanen lag in der pontokaspischen Steppe im Sden des heutigen Russlands. Der amerikanische Archologe David Anthony vom Hartwick College in Oneonta, Staat New York, moniert ebenfalls in Science beispielsweise, dass sich die Wissenschaftler lediglich auf Wrter konzentriert htten und Sprachstruktur, Grammatik und hnliches ignorierten. Modell deutet auf anatolische Heimat, dieses Vorgehen wird normalerweise eingesetzt, um den Ausbruch von Viruserkrankungen wie Influenza oder Tollwut anhand der genetischen Information des Erregers nachzuvollziehen, erlutert Atkinson.

Um die beiden Thesen auf den Prfstand zu stellen, analysierten Atkinson und seine Kollegen 6000 sogenannte Kognate aus insgesamt 103 ausgestorbenen und noch existierenden indoeuropischen Sprachen. August 2012, teilen: Zurck zur Startseite. Zur indogermanischen Sprachfamilie gehren alle Weltsprachen auer dem Chinesischen und Arabischen. Beck, 19,95 Euro Sind Sie interessiert an Artikeln rund um das Thema " Sprache "? Selbst die ltesten uns bekannten Sprachen sind also Sptlinge einer langen Entwicklung, die in Afrika begann. Diese ausgestorbenen Sprachgruppe kennt man lediglich aus Dokumenten, die in Klosterruinen in Oasen der westchinesischen Taklaman-Wste gefunden wurden. Dieses Ergebnis strkt eine der beiden gngigen Theorien zum Ursprung der indoeuropischen Sprachen. Allerdings gibt es auch Kritik an der Studie.

Datiert) und des vlligen Mangels an schriftlichen berlieferungen problematisch ist. Mittlerweile neigt die Mehrheit aller Wissenschaftler Gimbutas Kurgan-Hypothese. Die  Vorgeschichte bekannter Ereignisse der Zeitpunkt des ersten Nachweises einer toten Sprache sowie Ereignisse, die sich aus archologischen Befunden oder historischen Belegen schlieen lassen,  werden verwendet, um den abgeleiteten Sprachfamilienstammbaum auf den Zeitaspekt zu kalibrieren. So sind viele Bezeichnungen fr landwirtschaftliche Techniken und Pflanzen im Sanskrit dravidischen Ursprungs. Jahrhundert eine zuverlssige Methodik entwickelt worden war, konnte der wissenschaftliche Nachweis erbracht werden, dass verschiedenste Sprachen auf dem europischen und asiatischen Kontinent auf eine gemeinsame Grundsprache zurckgehen. Anzeige (Science, ILB).

Im Laufe der Zeit nahmen dann die Unterjochten die prestigetrchtigere Sprache ihrer Herren an, so die Theorie. Anzeige, darber hinaus knnen Sprachen so viele Lehnwrter aufnehmen und so komplexe Lautvernderungen durchlaufen, dass ihre wahre Herkunft sich verschleiert. Die Vergleichende Indogermanische Sprachwissenschaft, kurz Indogermanistik, hat die sogenannten "indogermanischen" Sprachen zum Forschungsgegenstand. Kausen schreibt dazu: Wenn zwei oder mehrere Sprachen bereinstimmungen in Wortschatz und Formenbildung aufweisen, die so zahlreich und systematisch sind, dass man sie weder auf Zufall noch auf Sprachuniversalien oder Entlehnungen zurckfhren kann, dann ist die einzige sinnvolle Erklrung, dass diese Sprachen. Ernst Kausen: Die indogermanischen Sprachen, Buske-Verlag, 68 Euro Harald Haarmann: Auf den Spuren der Indoeuroper, Verlag. Die Zahl der indoeuropischen Erbwrter betrgt nur noch 400 bis 500, und sie sind bis zur Unkenntlichkeit gewandelt. Dann folgen Sie unserer Seite "Ein Mann, ein Wort " auf Facebook. Im vorindoeuropischen Europa erfunden, aber auch thalassa, Meer. Ber ihre Arbeit berichten sie im Fachmagazin Science.

Ähnliche artikel